Die Zusammenarbeit mit Brilliant Voice® - einfach „brilliant“

Brilliant Voice® versteht sich als Service-Agentur für Kunden und für Sprecher. Der Kunde soll sich auf sein Projekt konzentrieren können, der Sprecher auf das Sprechen. Deshalb übernehmen wir für Dich alle administrativen Aufgaben: Kunden betreuen, Jobs organisieren, Rechnungen schreiben, Zahlungseingänge prüfen bis hin zum Inkasso.
Als Teil der Brilliant Voice® - Familie kannst Du von umfangreichen Service-Leistungen profitieren. Und dabei bleibst Du komplett frei: Kommt kein Auftrag zustande, fallen auch keine Kosten an.
Hier Antworten auf einige häufig gestellte Fragen:

Wofür steht Brilliant Voice®?

Brilliant Voice® ist die persönliche, professionelle und ehrliche Agentur.

Persönlich heißt, dass wir unsere Sprecher kennen – und uns ganz persönlich um Dich kümmern. Bei Fragen ruf uns einfach an! Je besser wir Dich kennen, um so besser können wir Dich vermitteln. Das ist der Grund, warum wir bei Sprechern auf „Klasse statt Masse“ setzen – denn bei uns bist Du keine Nummer.

Professionell heißt, dass wir Projekte betreuen, als sind es unsere eigenen. Das geht natürlich nur, wenn Du ebenso professionell arbeitest. Deswegen erwarten wir von Dir Loyalität, gleiche Preise für gleiche Projekte, Pünktlichkeit und professionelles Arbeiten. Wenn Du einen Text bekommst, solltest Du ihn auch direkt prüfen. Und am Ende ein „brilliantes“ Ergebnis abliefern.

Ehrlich heißt, dass wir offen und ehrlich miteinander umgehen. Das bedeutet insbesondere, dass wir um größtmögliche Transparenz bemüht sind. Indem wir in Deinem Namen die Rechnungen an den Kunden schreiben, siehst Du, was der Kunde zahlt und der Kunde, was Du bekommst. Daraus erhalten wir unsere feste Provision.

Ihr bezeichnet Brilliant Voice® manchmal als Familie. Was kann ich darunter verstehen?

Der Sprecher an sich ist in aller Regel ein Einzelkämpfer. Das ist in vielen Fällen nicht gut. Deshalb wünschen wir uns von Dir, dass Du Dich als Teil unserer Sprecher-Familie begreifst. Das heißt nicht, dass Du exklusiv an uns gebunden bist. Du entscheidest, wie viel Agentur Du willst.
Ein Beispiel: Ein Kunde, der Dich bucht, braucht in aller Regel auch andere Sprecher (vielleicht auch in anderen Sprachen). Warum dann nicht an die Kollegen bei Brilliant Voice® denken? Wenn alle Brilliant Voice®-Sprecher das tun, profitieren wir alle. Und Du hast nur Vorteile. Zum einen braucht der Kunde so oder so auch andere Sprecher (und wird sie sich holen). Und zum anderen profitierst Du von unseren Rückprovisionen (siehe weiter unten).

Wie läuft die Zusammenarbeit ab?

Ganz grob: Wir leiten einen Auftrag an Dich weiter, Du erledigst diesen, wir schreiben in Deinem Namen die Rechnung an den Kunden, der überweist das Geld an uns, wir überweisen es abzüglich der Provision an Dich weiter. Alle Rechnungen (an den Kunden sowie die Provisionsrechnung an Dich) erhältst Du per Mail. Außerdem kannst du sie online in Deinem Profil sehen. Dort findest Du zu jeder Überweisung auch eine entsprechende Abrechnungsübersicht.

Wie ist das mit meiner Verfügbarkeit?

Das ist uns sehr wichtig! Bitte halte uns über Deine Buchbarkeit auf dem Laufenden – am besten über Deinen Online-Kalender! Auch wenn Du wenig mit uns zu tun hast, solltest du uns zumindest informieren, wenn Du im Urlaub bist. Es fällt auch auf Dich zurück, wenn wir dem Kunden sagen müssen, dass wir keine Ahnung haben, wann Du wieder buchbar bist. Und natürlich riskierst Du dadurch auch Aufträge!

Welche Verpflichtungen gehe ich ein?

Wir erwarten von Dir Loyalität und Professionalität. Agent und Sprecher sind ein Top-Team, wenn sie vertrauensvoll zusammenarbeiten. Dann profitieren alle! Kunden, die über uns kamen, sollen Dich immer über uns buchen. Die Ehrlichkeit, die wir bieten, erwarten wir auch von Dir.

Und natürlich die professionelle Abwicklung von Aufträgen. Wir heißen nicht umsonst Brilliant Voice®!

Was versteht ihr unter professioneller Abwicklung von Aufträgen?

Zunächst einmal natürlich, dass Du Dich gegenüber dem Kunden freundlich und zuvorkommend verhältst. Fragen, Probleme und Überraschendes (z.B. wenn im Studio vor Ort plötzlich zwei statt ein Text gesprochen werden sollen) klärst Du bitte schnellstmöglich mit uns ab. Außerdem solltest Du Texte nach Erhalt so bald als möglich auf Fehler und Sprechbarkeit überprüfen, das gilt insbesondere für Fremdsprachen, Vertonungen auf Bild und Voiceover (passt Deine Sprache zeitlich aufs Bild?). Wenn wir das rechtzeitig wissen, können wir mit dem Kunden über Preise für Anpassungen reden. Auch falls Aussprachen unklar sind, sollte das nicht erst bei der Aufnahme geklärt werden. Und die Lieferung sollte – wenn nichts anderes ausgemacht ist – direkt auf die Aufnahme folgen.
Hier ein paar Punkte, die uns sehr wichtig sind:

  • Bitte reagiere zeitnah auf Mails und Anrufe. Lies Mails gründlich und bis zum Ende durch. So lassen sich eventuelle Nachfragen vermeiden.
  • Bitte schaue Dir Texte und Informationen von uns zeitnah an. Beanstandungen zum Text oder zu Honoraren kurz vor der Aufnahme sind sehr viel schwieriger zu klären!
  • Du hast das Recht, Jobs abzulehnen. Das wird in der Regel ohne Probleme akzeptiert. Sag uns dann aber so früh wie möglich Bescheid!
  • Pünktlichkeit – ist wichtig – Kunde & Studio verlassen sich auf Dich. Falls es mal später wird, sag frühzeitig Bescheid. Zusatzkosten, die durch Deine Verspätung entstehen (z.B. Studiokosten), musst leider Du tragen.
  • Keine Verhandlungen mit dem Kunden – hier immer auf die Agentur verweisen (so kannst Du Künstler bleiben und hast ein ungetrübtes Verhältnis zum Kunden). Außerdem ist das natürlich unsere Aufgabe – und wir haben ja bereits Vereinbarungen mit dem Kunden getroffen, Änderungen daran sollten auch wir klären. .
  • Der Text braucht Änderungen oder Du findest andere Worte / Formulierungen passender? Melde Dich bei uns, bevor Du etwas unternimmst! Der Kunde muss nicht nur den Kosten vorab zustimmen. Auch wenn Du nur kleine Änderungen vorschlägst, sag gleich Bescheid. Zum einen hat der Kunde dann noch die Möglichkeit, das rechtzeitig mit seinem Auftraggeber zu besprechen. Und zum anderen bedeutet es für den Kunden evtl. auch Zusatzkosten (weil Studiokosten laufen),wenn diese Dinge während der Aufnahme besprochen werden. Das kann besser vorab geklärt werden.
  • Liefere bitte immer wie von Brilliant Voice® genannt. Äußert der Kunde andere Wünsche, sprich das bitte gleich mit uns ab. Wenn Du dem Kunden (nach Absprache mit uns) Dateien per Mail sendest, setze uns bitte immer mit in Kopie. Falls etwas nicht klappt, haben wir die Datei auch da – und wissen gleich Bescheid, dass geliefert wurde.

Was kann ich tun, um Kunden auf mich aufmerksam zu machen?

Da gibt es insbesondere drei Dinge:

  • Halte Dein Profil aktuell. Du solltest dieses (Referenzen, Hörbeispiele, evtl. Fotos) mindestens alle 6 Monate „entstauben“. Achte darauf, dass Deine drei besten Hörproben ganz oben stehen.
  • Sag uns, wie Du buchbar bist.
  • Schick uns eine Mail, wenn Du auf der Bühne zu sehen, im Fernsehen oder Radio zu hören bist oder eine eigene Internet-Show hast. Ein aktueller Bezug ist wichtig (sonst passt das besser in Deine Referenzen). Am besten einen Link dazu und ein paar Infos – schon können wir damit in unseren News für Dich werben.

Muss ich Rechnungen stellen?

Nein. Wir stellen dem Kunden die gebuchten Leistungen in Deinem Namen und Auftrag in Rechnung. Der Kunde bezahlt auf unser Konto, wir leiten das Geld (abzüglich der Provision) dann an Dich weiter. Jede in Deinem Namen gestellte Rechnung (sowie die Provisionsrechnung) erhältst Du in Kopie als eMail.

Kann ich meine eigenen Rechnungen stellen?

Für von uns vermittelte Leistungen nicht. Das wäre von einer Agentur nicht gerade kundenfreundlich. Zudem würde das den gesamten Rechnungs- und Zahlungsablauf unnötig verkomplizieren.

Wie ist das mit der fortlaufenden Rechnungsnummer?

Die ist auch dann garantiert, wenn Du neben Brilliant Voice®-Rechnungen auch noch selber Rechnungen stellst. Der Gesetzgeber lässt auch mehrere Nummernläufe zu.

Wann werden Rechnungen gestellt?

Projekte (insbesondere von Natives) rechnen wir wöchentlich ab, regelmäßig buchende Kunden (insbesondere Kunden, die Spots buchen) bekommen am Ende des Monats Sammelrechnungen.

Oft betreuen wir auch multilinguale Projekte. Dann kann es sein, dass nach Deiner Aufnahme etwas Zeit bis zur Rechnungsstellung vergeht. Wir halten es für kundenfreundlicher, wenn wir ein Projekt nach Möglichkeit komplett abrechnen. Da steckt unser Familiengedanke dahinter.

Wann bekomme ich mein Geld?

In der Regel haben Kunden von Brilliant Voice® ein Zahlungsziel von 30 Tagen (in einzelnen Fällen vereinbaren wir bis zu 90 Tage Zahlungsziel). Unsere Konten gleichen wir mindestens zwei Mal im Monat ab. Zahlt der Kunde pünktlich, hast Du Dein Geld also spätestens 6 Wochen ab Rechnungsdatum.

Was ist, wenn der Kunde nicht zahlt?

Ein bis zwei Wochen nach Fälligkeit erinnern wir den Kunden automatisch daran, seine Rechnung zu bezahlen. Macht er dies nicht, folgt zwei Wochen später die Mahnung und weitere zwei Wochen später die letzte Mahnung. Auf diese Weise sind innerhalb von drei Monaten knapp 98% aller Rechnungen bezahlt.

Anschließend bieten wir Dir an, die Forderung über unseren Anwalt einzutreiben. Dein maximales Risiko (für von Brilliant Voice® vermittelte Aufträge) beträgt je Rechnung 35 €. Günstiger bekommst Du Inkasso nicht! Für diesen Service benötigen wir die Allgemeine Forderungsabtretung von Dir.

Möchtest Du eigene Forderungen über uns eintreiben lassen – sprich uns an.

Muss ich zwecks Rechnungen, Mahnungen etc. irgendwas tun?

Nein, Du kannst Dich entspannt zurücklehnen. Vielleicht dauert die Abwicklung durch uns ein paar Tage länger, aber Du musst Dich nicht darum kümmern. Und da wir unsere Provision erst bekommen, wenn der Kunde bezahlt hat, haben wir ein großes Interesse daran, das Geld auch einzutreiben.

Kann ich meine eigenen Preise eintragen?

Ja, Du kannst Deine individuellen Preise angeben oder einen unserer Preisindizes wählen. Unsere Preislisten haben wir zusammen mit unseren Sprechern aufgrund jahrelanger Markterfahrung entwickelt und passen diese regelmäßig an.
Gerne helfen wir Dir bei der Festlegung – sprich uns einfach an!

Warum zieht Ihr die Provision von der Sprechergage ab?

Weil wir Leistungen erbringen, die der Sprecher als Einzelkämpfer auch von seinen Gagen bezahlen muss: Werbung, Kundenakquise und -betreuung, Faktura, Inkasso, Homepage, Telefonkosten, Büromaterial etc.

Grundfalsch wäre es, Dich anderen Kunden günstiger anzubieten, nur weil du da keine Provision zahlen musst. Sieh unsere Provision als Werbekosten oder Kosten für das Delegieren von Aufgaben an. Das beste dabei: Fixkosten gibt es bei uns nicht!

Warum nehmt ihr 20% Provision wie z. B. Schauspielagenturen?

Im Gegensatz zu Marktbegleitern machen wir richtig viel für Dich - und das ehrlich und transparent. Du weißt was der Kunde bezahlt. Manche Marktbegleiter generieren zusätzlich Geld über eigene Studiovermietung. Durch diese Mehreinnahmen können die Provisionen niedriger gehalten werden. Wir sehen uns als klassische Vermittlungsagentur!

Wir betreuen für Dich Kunden, erstellen vor dem ersten Auftrag oft schon mehrere Angebote, führen Preisverhandlungen, organisieren alles rund um den Auftrag und schreiben Deine Rechnungen. Zahlt der Kunde nicht, kümmern wir uns um Zahlungserinnerung, Mahnungen und um den Anwalt. Dein Risiko im Fall des Rechtswegs liegt hier bei nur 35 €. Anwälte und Gerichtskosten können schnell mal in die Tausende gehen.

Zudem bist Du bei uns keine Nummer - wir halten unsere Datenbank klein und den persönlichen Kontakt.

Wenn Du mal eine Frage zu einer eigenen Anfrage hast, kannst Du Dich gerne an uns wenden. Wir beraten Dich, auch ohne, dass der Auftrag von uns abgewickelt wird. Wie Du siehst: Du musst Dich eigentlich nur noch ums Sprechen kümmern.

Wie läuft das mit der Provision und den Gebühren ab?

Hat ein (oder mehrere) Kunde(n) bezahlt, erhältst Du eine Rechnung über die Provision. Die eingegangenen Gage(n) abzüglich der Provision(en) überweisen wir auf Dein Konto. In Deinem Online-Profil kannst du zu jeder Zahlung eine Abrechnungsübersicht downloaden.

Kann ich meine eigenen Kunden behalten?

Selbstverständlich. Du bleibst als Sprecher unabhängig. Bucht einer Deiner Kunden Dich aber über uns und Du nimmst den Auftrag an, fällt natürlich die entsprechende Provision an.

Wie ist das mit dem Werben von Kunden?

Du willst einen Kunden zur Abrechnung abgeben? Dann zahlst Du nur 10% Provision. Ist dieser Kunde neu für uns, dann erhältst Du immer, wenn Dein Kunde einen anderen Sprecher bei uns bucht, 25% der Provision, die wir aus dem Auftrag erhalten.

Genaueres ist im Sprecher-Vertrag geregelt. Sprich uns einfach an!

Könnt Ihr nicht alles für mich machen?

Wir betreuen schon einige Sprecher sehr eng und intensiv. Dafür bieten wir diverse Service-Pakete an. Am besten sprechen wir persönlich darüber!

Brilliant Voice® - entscheide selbst, wie viel Agentur Du möchtest.

Du hast weitere Fragen? Dann sprich uns an! Wir sind gerne für Dich da!